mobiles Siegel
10.393
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookLogo Klick-dein Community


Musikschule im Kreis Holzminden

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einer Musikschule oder einem Musiklehrer zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Niedersachsen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Niedersachsen


Jetzt als Musikschule auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
31073 Delligsen Ammensen, Delligsen, Grünenplan, Hohenbüchen, Kaierde, Varrigsen
31868 Ottenstein Glesse, Lichtenhagen, Ottenstein
37603 Holzminden Fohlenplacken, Holzminden, Mühlenberg, Neuhaus, Silberborn
37619 Bodenwerder Bodenwerder, Breitenkamp, Brökeln, Buchhagen, Daspe, Hehlen, Heinrichshagen, Heyen, Hohe, Kemnade, Kirchbrak ...
37620 Halle Bremke, Dohnsen, Halle, Hunzen, Kreipke, Tuchtfeld, Wegensen
37627 Stadtoldendorf Arholzen, Braak, Deensen, Denkiehausen, Emmerborn, Heinade, Hellental, Lenne, Linnenkamp, Merxhausen, Schorborn ...
37632 Eschershausen Eimen, Eschershausen, Holzen, Ith, Lenne-Vorwohle, Mainzholzen, Scharfoldendorf, Vorwohle, Wickensen
37635 Lüerdissen Lüerdissen, Oelkassen
37639 Bevern Bevern, Brille, Dölme, Lobach, Lütgenade, Reileifzen
37640 Golmbach Golmbach, Warbsen
37647 Brevörde Brevörde, Grave, Meiborssen, Polle, Vahlbruch, Wilmeröderberg
37691 Boffzen Boffzen, Derental
37697 Lauenförde Lauenförde, Meinbrexen
Anzeige

Wussten Sie schon?

Holzminden - Wer unterrichtet die Schüler an Musikschulen?

Musikschule / Klavierunterricht

An der Musikschule unterrichten in der Regel Musikerzieher, die mindestens eine Prüfung zum diplomierten Musiklehrer abgelegt haben. Ein diplomierter Musiklehrer ist jedoch nicht mit einem Musiklehrer an einer staatlichen Schule zu verwechseln. Die Qualifikationsanforderungen an einen diplomierten Musiklehrer sind geringer. Es reicht in diesem Fall die Mittlere Reife und das Bestehen der künstlerischen Aufnahmeprüfung, um eine entsprechende Ausbildung an einer Musikhochschule zu absolvieren. Ein „richtiger“ Musiklehrer im Staatsdienst benötigt darüber hinaus Abitur und ein Zusatzstudium in Pädagogik. Zuweilen unterrichten natürlich auch solche höher qualifizierten Musikpädagogen, die etwa als Abschluss ein Staatsexamen oder gar ein Konzertexamen vorzuweisen haben oder über eine Zusatzqualifikation als Orchestermusiker oder Dirigent verfügen, an einer Musikschule, sofern sie momentan keine Vollzeitstelle in ihrem Beruf finden. Das Angebot an solchen Stellen ist geringer als die Zahl der Hochschulabsolventen.