10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Musikschule im Kreis Lübeck

Infos zu Musikschule Seesaite

Musikschule Seesaite

Rose 11
23570 Travemünde


Infos und Angebote



Onlineshop Unternehmenssiegel und vieles mehr


Schleswig-Holstein


Jetzt als Musikschule auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
23552 Lübeck Innenstadt
23554 Lübeck Innenstadt, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23556 Lübeck Buntekuh, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23558 Lübeck Buntekuh, St. Lorenz Nord, St. Lorenz Süd
23560 Lübeck Moisling, St. Jürgen
23562 Lübeck St. Jürgen
23564 Lübeck St. Gertrud, St. Jürgen
23566 Lübeck St. Gertrud, St. Jürgen
23568 Lübeck Schlutup, St. Gertrud
23569 Lübeck Kücknitz, Travemünde
23570 Lübeck Travemünde

Wussten Sie schon?

Lübeck - Altersvorgaben für Musikschulen

Musikschule / Klavierunterricht

Es gibt es kein festes Einstiegsalter. Die Musikschulen bieten schon Kurse für Kleinkinder unter drei Jahren an, die – selbstverständlich in Begleitung ihrer Eltern – hier ihre ersten musikalischen Gehversuche unternehmen können. Diese Kurse nennen sich Elementar- oder Grundstufe. Für sie sind keinerlei Erfahrungen oder Vorkenntnisse notwendig. Musikschulen kooperieren meist eng mit den Kitas, Kindergärten und Grundschulen in der Stadt, um frühzeitig ein ergänzendes Angebot über den dort angebotenen wöchentlichen Musikunterricht hinaus zu bieten. Der Unterricht in der Elementar- und Grundstufe wird nicht nur für Kleinkinder angeboten, sondern steht praktisch jedermann offen, bis hin zu älteren Senioren, die gerne noch mal ein Instrument erlernen würden. Der Grundkurs ist jedoch Voraussetzung, um an den darauf aufbauenden Kursen für Fortgeschrittene teilnehmen zu dürfen. In der Grundstufe steht der Spaß im Vordergrund. Die Teilnehmer sollen spielerisch lernen, den Instrumenten wohlklingende Töne zu entlocken. Dazu gehört auch, sein Gehör für Klänge zu sensibilisieren. Trotz allem Spaß überprüft die Schule regelmäßig, welche Fortschritte der Einzelne macht. Schüler, Eltern und Musikschule sollen sich damit jederzeit ein Bild davon machen können, auf welchem Stand der Entwicklung der Schüler sich gerade befindet.